Sophia's fabulous bookshelf

Veröffentlicht auf von benebon

My dear friend Sophia, an excellent writer and an ongoing student of German literature, has offered to present to us her personal favourites of the current literature-world. This is the first series of "Sophia's fabulous bookshelf". Enjoy.

 

Der Duft der Farben von Preethi Nairder duft

 

Nina ist eine junge Anwältin in einer angesehenen Kanzlei. Jeden Tag vertritt sie Künstler in Rechtsstreiten und erlebt die Welt der Künstler nur am Rande. Sie liebt Farben und die Malerei und bewundert die Turner-Preisträger neben ihren Werken in der Tate Gallery, die in allen Londoner Zeitungen abgebildet werden.

Als sie ihre Anstellung in der Kanzlei verliert, gerät sie in einen kaum überbrückbaren Zwiespalt. Sie wird erstmals aktiv, von ihrem Lieblingsmaler Matisse inspiriert, nimmt sie den Pinsel selbst in die Hand, anstatt sich um die Angelegenheiten anderer Künstler zu kümmern.

Während in ihr der Traum, auch einmal den Turner-Preis zu gewinnen, heranreift, spitzt sich die familiäre Situation immer mehr zu. Ninas Eltern leben sehr traditionell und planen eine indische Hochzeit für ihre Tochter. Ihr ganzer Stolz ist es, dass Nina Anwältin ist, weshalb diese ihre Kündigung verschweigt. Als das Entscheidergremium einen Zukünftigen für Nina auswählt, wird ihr klar, dass sie nun vor der wohl schwersten Entscheidung ihres Lebens steht. Eine künstlerische Karriere und die Familienehre verletzten oder den Eltern gehorchen?

Sie verliebt sich schließlich in einen Freund, der ihr bei der Planung ihrer ersten Ausstellung hilft und findet sich kaum mehr in ihrem eigenen Lügengeflecht zurecht.

 

Voller Witz regt Preethi Nair zum Nachdenken an. Es wird deutlich, wie schnell man mit einer Lüge eine ganze Welt der Fantasie entstehen lassen kann, die allerdings irgendwann zwangsweise mit der Realität zusammentreffen wird und die Wahrheit scheint eine unglaubliche Erlösung zu sein.

Veröffentlicht in Meet Mr.Kitsch at the library

Kommentiere diesen Post